artclub@home ... director’s choice

Führung durch die Ausstellung „Olav Christopher Jenssen“ mit Direktor Dr. Roland Mönig

Am Mittwoch, 3. Dezember 2014, erhielt der artclub eine exklusive Führung durch die erste vom neuen Direktor Dr. Roland Mönig kuratierte Ausstellung im Saarlandmuseum. Aus erster Hand bekamen wir einen Einblick in die Planung und Umsetzung der Präsentation „Olav Christopher Jenssen“ sowie in die Zusammenarbeit mit dem Künstler. Der in Berlin arbeitende Jenssen ist einer der bedeutendsten skandinavischen Künstler der Gegenwart und genießt seit seiner Teilnahme an der Documenta IX (1992) internationales Renommee.

Informativ und spannend brachte Dr. Roland Mönig uns die einzelnen Werkgruppen des Künstlers nahe, wobei er zwischendurch immer wieder von seinem direkten Austausch mit Jenssen berichtete. Gleich zu Beginn wurden wir von dem farbenfrohen „Lack of Memory/ Resumé 1991 - 2014“ eingenommen, dessen Titel auf Jenssens Ansatz, sich vom Ballast der Kunstgeschichte zu befreien und bewusst auf die Auseinandersetzung mit der Arbeit berühmter vorangegangener Künstler zu verzichten, anspielt. An mehreren Beispielen hat uns Roland Mönig gezeigt, wie Jenssen in seinen Werkgruppen die intrinsischen Möglichkeiten von Farbe und Malerei immer wieder neu auslotet. So auch in seiner Serie der „Letharia Paintings“, den flechtenartigen Motiven, bei denen der Künstler die Farbe mit dem Palettmesser immer weiter verzieht bis das Grün dem Weiß weicht.

Eindrucksvoll konnten die artclub-Mitglieder durch Jenssens skulpturale Setzungen im Raum „The Limboes“ hindurchstreifen. Jenssens Arbeiten beschränken sich aber nicht nur auf den Innenraum der Modernen Galerie, sondern greifen dialogisch auf den Außenraum über. Denn die Ausstellung setzt sich im Skulpturengarten fort mit der Großskulptur „Linguaphone“, eine Schenkung des Künstlers, die er eigens für Saarbrücken entwickelt hat und die von einem saarländischen Stahlverarbeitungsunternehmen angefertigt wurde.

Unser besonderer Dank gilt Dr. Roland Mönig für diesen interessanten Blick hinter die Kulissen!