artclub@home ... Andrea Gritti oder wer rettet Venedig?

Führung durch die Ausstellung mit Lina Scheewe

Beim artclub am 5. November entführte uns die Assistentin des Kurators Lina Scheewe in das Venedig des 16. Jahrhunderts und zwar zu einem der entscheidensten Ereignisse in der Geschichte der Lagunenstadt: der Rückeroberung Paduas für Venedig durch den späteren Dogen Andrea Gritti. Anlass dazu gab uns die Ausstellung „Andrea Gritti und die Rettung Venedigs“ in der Alten Sammlung, in der erstmals seit Jahrzehnten elf zusammenhängende Wandfriese präsentiert wurden, die die Befreiung Paduas von dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation thematisieren. Mit viel Charme und Wissen erläuterte Lina Scheewe uns die rätselhafte Entstehungsgeschichte des Zyklus, die sowohl Fragen zum bis heute unbekannten Maler als auch zum eigentlichen Anbringungsort offen lässt. Auch über die besondere Aufteilung der Gemälde nach dem zweiten Weltkrieg auf fünf verschiedene Museen wusste sie zu berichten. Abschließend gab sie uns noch einen Einblick in das druckgraphische Werk des „Weißkunigs“: Die im Auftrag von Kaiser Maximilian I. entstandenen Illustrationen stellen das Thema der Rückeroberung Paduas aus Sicht des Gegners dar.

Unser herzlicher Dank gilt Lina Scheewe für ihr Engagement.