06.02.2011 artus zu Gast...in der Galerie der HBK Saar

Besuch der Ausstellung: Sehstücke 1977 – 2010 Sigurd Rompza

In Verbindung mit dem Rundgang 2011, der Jahresausstellung der HBKsaar, präsentiert die Galerie der HBKsaar mit Sigurd Rompza einen Künstler, der international zu den aktuell wichtigsten Vertretern der Konkreten Kunst zählt. Seit 1975 nahm er an mehr als 300 Einzel- und Gruppenausstellungen teil. Seine Arbeiten sind in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten.

In der Galerie der HBKsaar wurden Arbeiten aus den vergangenen 23 Jahren gezeigt, die die hohe ästhetische Wertigkeit eines Oeuvres dokumentieren, in dem sich analytisch-forschender Anspruch und sinnlich-anschauliche Qualität durchdringen.

„Wenn der Künstler sein Tun als ein ‚Forschen’ im sinnlichen Bereich versteht“, so Sigurd Rompza selbst, „ist Kunst ein Erkenntnis stiftendes Unternehmen.“

Die Untersuchung und Darstellung von sinnlichen Potenzialen – in Abgrenzung zu mathematisch-formalistischen Tendenzen der Konkreten Kunst – ist ein zentrales Thema in der künstlerischen Arbeit von Sigurd Rompza.

„Vorrangig thematisiert der Künstler in seinen Arbeiten Abläufe und Gesetzmäßigkeiten der Wahrnehmung, insbesondere das Sehen, und untersucht hierbei die Funktionalität sinnlich basierter Erkenntnisvorgänge. Vermeintlich einfach komponierte Bildelemente entfalten in ihrer nicht-statischen Räumlichkeit eine mediale Doppeldeutigkeit, lassen den Betrachter verschiedene Perspektiven einnehmen und aktivieren die konzentrierte Wahrnehmung“, so Dr. Andreas Bayer.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Dr. Andreas Bayer und Herrn Prof. Sigurd Rompza, die unser 30 köpfiges artus-Team durch die Ausstellung führten und uns bereitwillig Rede und Antwort standen.

Blick
Dr. Andreas Bayer
Prof. Sigurd Rompza
Teilnehmer
Teilnehmer