06.11.2012 artus blickt...hinter die Kulissen

Am Dienstag, dem 6. November 2012 trafen sich die jungen Freunde von artus zu einer „Führung hinter den Kulissen“. Die Papier-Restauratorin des Saarland.Museums, Ingrid Schwarz, begleitete uns zunächst ins Grafische Depot, danach in die Restaurierungswerkstatt. Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen war die Teilnehmerzahl diesmal auf 10 Freunde begrenzt (Fotos waren im Depot nicht erlaubt).

 

Ingrid Schwarz arbeitet seit 1999 als Restauratorin im Saarland.Museum. Nach ihrer Ausbildung als Buchbinderin und Praktika im In- und Ausland studierte sie Restaurierung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Ihr Schwerpunkt liegt im Bereich Papier, d. h. der Grafischen und Fotografischen Sammlung des Saarlandmuseums.

Sie erzählte, dass das Saarland.Museum insgesamt über rund 17.000 (druck-)grafische Blätter verfügt, die in Kisten und Schränken – vor Licht geschützt – lagern. Wenn zum Beispiel eine Grafik über mehrere Monate in einer Ausstellung war, sollte darauf geachtet werden, dass sie möglichst in den nächsten drei Jahren nicht wieder ausgestellt wird. Schwarz zeigte uns unter anderem Grafiken von Ernst Ludwig Kirchner, Max Liebermann und Jacques Callot. Außerdem lernten wir die Unterschiede der verschiedenen Drucktechniken wie Hoch- und Tiefdruck, Radierung, Lithografie und Holzschnitt kennen. Selbst einen Druckstock konnten wir bewundern.

In der Restaurierungswerkstatt zeigte uns Ingrid Schwarz einige Grafiken, an denen derzeit gearbeitet wird, wie ein Restaurierungsprotokoll aussieht und was es beinhaltet und sensibilisierte uns für den behutsamen Umgang mit grafischen und druckgrafischen Kunstwerken.

Herzlichen Dank für diesen spannenden Einblick hinter die Kulissen!