10.11.2010 artus@home...Karl Schmidt-Rottluff

Führung durch die Ausstellung Landschaften und Stillleben mit Alexander Emmert

artus – Junge Freunde Kunstmuseen lud am Mittwoch, dem 10. November 2010 zur Führung durch die Ausstellung im Saarlandmuseum mit Alexander Emmert ein. Die Künstlergemeinschaft die „Brücke“ ist mit Werken von Karl Schmidt-Rottluff, Ernst-Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Max Pechstein, Otto Mueller und Emil Nolde in den Sammlungen des Saarlandmuseums hervorragend vertreten.
Der deutsche Expressionismus bildet einen bedeutenden Schwerpunkt in den Beständen des Hauses. Zahlreiche monografische und thematische Ausstellungen zu den Künstlern der „Brücke“ in der Vergangenheit belegen die intensive Beschäftigung mit diesen Werken.
Das OEuvre Karl Schmidt-Rottluffs ist dabei jedoch noch nicht in vergleichbarer Weise vorgestellt worden. Daher war es naheliegend, eine Ausstellung um die hier vorhandenen Gemälde „Urwaldlandschaft“ von 1919 und „Pommersche Moorlandschaft“ von 1931 zu konzentrieren.
Die Präsentation gab einen Überblick über die Landschaften und Stillleben Schmidt-Rottluffs in Gemälden und Aquarellen.

Unser herzlichster Dank für diesen kurzweiligen Abend, das persönliche Engagement und die interessante Führung mit Einblicken in die Malweise Karl Schmidt-Rottluffs gilt unserem artus-Teammitglied Herrn Alexander Emmert.

Teilnehmer
Teilnehmer