artclub@home … à la française

Boule-Party mit Manet

Dass die Kombination von Kunst und Kugelsport durchaus fruchtbar sein kann und man sich unbedingt vor den jüngsten Besuchern in Acht nehmen sollte, zeigte sich bei unserem artclub à la française am Mittwochabend in der Modernen Galerie. Zunächst begleitete uns die Kunsthistorikerin Ines Heisig durch die Ausstellung „Edouard Manet. Grafik aus dem Saarlandmuseum“ und zeigte uns eine weitestgehend unbekannte Seite des großen französischen Malers. In einem kurzweiligen und anschaulichen Rundgang erzählte Ines von den verschiedenen Radiertechniken Manets und von der Wechselwirkung seiner Gemälde und Grafiken; denn viele Motive beziehen sich direkt auf seine bekanntesten Bilder, wie z.B. die Olympia oder das Porträt der Lola de Valence.

Nach dem Besuch der Ausstellung wurde es sportlich-französisch beim Boule-Turnier. Per Los wurden sechzehn aktive Mitspielerinnen und Mitspieler in Zweier-Teams eingeteilt, dann konnte die kleine Sommer-Olympiade auf dem Parkplatz unseres Nachbarn, der Hochschule für Musik Saar, beginnen. Mit hilfreichen Tipps und so manch einem Trick standen uns fünf Mitglieder des Pétanque-Club „Messidor Saarbrücken e. V.“ zur Seite. In drei K.o.-Runden wurde gekämpft, gefiebert und gestaunt, denn am Ende gewann das Team des jüngsten Teilnehmers Simon. Zusammen mit seiner Spielpartnerin Christiane ließ der Neunjährige alle Erwachsenen weit hinter sich zurück und gewann u. a. eine Führung mit Workshop durch das Museum. Die Verlierer konnten sich mit einem Gläschen und Amuse-Gueule des Pétanque-Club bei Laune halten.

Danken möchten wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich der Hochschule für Musik Saar und besonders den Mitgliedern des Pétanque-Club „Messidor Saarbrücken e. V.“ für ihre engagierte Betreuung.