31.07.2013 artclub @ home...Skulpturengarten

 

Für unseren Rundgang durch den Skulpturengarten, am Mittwoch, dem 31. Juli 2013 hatten wir uns wahrlich einen schönen Sommertag ausgesucht. Und so kamen rund 25 Freundinnen und Freunde am frühen Abend, um sich auf einen geführten Rundgang zu begeben. Es begleitete uns Kunsthistoriker Marc Schmitt.

Wir starteten unseren 10 Positionen umfassenden Spaziergang bei Aristide Maillols "Venus sans bras", die derzeit allerdings ihr Dasein in einem gläsernen Gehäuse verbringt.

Wir erkundeten die monumentalen Skulpturen und Plastiken, die einen vielseitigen Einblick in die Bildhauerei des 20. Jahrhunderts liefern, so etwa das sich drehende Haus von Werner Pokorny, eine versteckte „Liegende“ von Wilhelm Loth oder die abstrakte Plastik "Große Gaia". Die "Gaia" des Künstlerpaares Matschinsky-Denninghoff, die aus in sich verschlungenen, drei Meter hohen und Bewegung suggerierende Stahlrohren besteht, prägt den Garten in ganz besonderem Maße.

Im Anschluss an den Rundgang bot sich bei einem gemeinsamen Umtrunk die Möglichkeit, das ästhetische Zusammenspiel von Skulptur und Garten in schöner Atmosphäre auf sich wirken lassen.